Geboren in Berlin

Jetzt Wien

 

Deutschlandtournee mit Liedern von Wladimir Wijsotzki (Styria Verlag)

Schauspielstudium (Graumanntheater, Internationales Bewegungstheater/Odeon)

Modell (Stella, Wiener Modellagentur)

 

Tanzstudium (Eurythmie) in den Niederlanden

1 Jahr Schweiz, lange Serbienaufenthalte

Drei Kinder, Tanzlehrerin, SingerSongWriterin 

 

FM4 Publikumspreis "für unverstandene Leistungen zur Genesung der Menschheit" 

Herculina-Award

 

Von Dezember 2009 bis April 2010 weder Alimente noch Unterhaltsvorschuss. Nach dem Unterhaltsherabsetzugsantrag des Unterhaltspflichtigen ganze 13 Monate lang bis zum August 2011 ein staatlicher Unterhaltsvorschuss in der Höhe von €100 pro Monat für alle drei Kinder. Die Armutserfahrungen dieser Zeit mündeten in politische Aktivitäten und führten zum Forum Kindesunterhalt.

 

Obfrau vom Forum Kindesunterhalt

Komponistin des offiziellen Liedes "Why?" der AÖF zur internationalen Kampagne "One Billion Rising"

Mitinitiatorin der Kampagne "Tanzen gegen (die) Armut"

Mitglied des Frauenrates von Margit Fischer

Sprecherin des Frauenvolksbegehrens 2.0 bis 25.7.2017

Kandidatin auf der Liste Peter Pilz

 

Mitwirkende der preisgekrönten Beiträge des Journalistenpreises "von unten":

 "Mütter ohne Geld" (Am Schauplatz, ORF) von Beate Haselmayer,

"Sehr, sehr wütend" (an.schläge) von Martina Madner

 "Armut ist kein Kinderspiel" (Am Schauplatz, ORF) von Mirjam Unger  

 

Beiträge in den Büchern "Armut & Soziale Ausgrenzung" (ASAP, DDDr. Clemens Sedmak)

Band 1: Aspekte von Armut in wohlhabenden Gesellschaften

Band 2: Alltagswelten - Alltagserfahrungen

 

"Acetat- Clara Cobands erster Fall" erschienen im Wortreich Verlag 

Mitglied des AIEP Austria, Syndicat, Mörderische Schwestern und der IG AutorInnen